Wie alles begann

Die Geschichte des Tannenhofs. Erzählt von Victoria Foidl, die ihn in 3. Generation übernommen hat.

Schon in den 50er-Jahren hatten meine Großeltern Johanna und Josef Foidl den Tannenhof gekauft. Zimmerweise renovierten sie mit viel Unternehmergeist das alte Bauernhaus und konnten so 1962 die ersten Wohnungen an ortsansässige Familien vermieten. Als der Tourismus Ende der 60er-Jahre unsere verträumte Region entdeckte, wandelte sich der Tannenhof zur Frühstückspension. 30 Gästezimmer waren „schon was“ in der damaligen Zeit und das Haus wurde von meiner Großmutter mit Herzlichkeit und Stolz geführt.

Als Gasthauskind ist man immer mitten im Geschehen. Manche wollen deshalb später einmal ganz etwas anderes machen. Mein Vater Nikolaus hingegen blieb in der Gastronomie zuhause – und zwar in den Küchen der Welt. Nach Koch- und Konditorlehre zog es ihn aufs Schiff, in renommierte Restaurants und zu weiten Reisen. Erst die kanadische Austauschstudentin Stephnie, meine Mutter, konnte ihn zum Daheimbleiben bewegen. Gemeinsame Wanderjahre im Tourismus und in der Gastronomie folgten, bis die beiden nahe Frankfurt eine Familie gründeten.

Die nächsten Jahre unterstützten meine Eltern Oma und Opa aus der Ferne und der Tannenhof wurde für mich und meine beiden Schwestern zum liebsten Feriendomizil. Weil neben der eigenen Familie auch die Zahl der Gäste wuchs, stand erneut ein Umbau an. Das Haus wurde 1982 um einen ganzen Trakt mit 20 neuen Zimmern größer.

1989 zogen wir dann endlich nach Tirol. Dorthin, wo ich irgendwie immer schon zu Hause war. Meine Eltern führten den Tannenhof als Hotel und gekocht wurde vom Feinsten. Bis zur nächsten Veränderung dauerte es natürlich nicht lange – 1995 wurde der Tannenhof von Grund auf saniert und wieder einmal neu gestaltet.

Neues zu wagen liegt uns also im Blut. Schon immer hat meine Familie aufmerksam darauf geschaut, wie sich die Zeiten wandeln und was sich unsere Gäste wünschen. 2014 war es wieder so weit. Als neue „Tannenhof-Wirtin“ habe ich den Familienbetrieb übernommen und ganz schön umgekrempelt. Weil jede Generation ihren eigenen Tannenhof erfindet …

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×